frei

              

 

              Wie ein Vogel


               Frei wie ein Vogel

               die Arme ausbreiten und abheben.

               Davonfliegen, ganz weit weg von hier,

               weit weg von all

               denen, die mir weh getan haben.

               Weit weg von all dem Schlechten.

               Vom Wind lass ich mich tragen,

               dorthin, wo es ein Herz gibt,

               das mich mag.

               Dorthin, wo ich alles vergessen kann.

              Doch all das geht nicht,

               denn ich bin kein Vogel,

               bin nur ein Mensch,

               der mit Freund und Leid,

               Kummer und Glück,

               Schmerz und Liebe,

               Tränen und Hoffnung

               fertig werden muss!

 

 

              





Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!