sehnsucht

              

 

               Blätter fallen von den Bäumen
               und ich fange an zu träumen.

               Der kalte Wind weht mir ins Gesicht,
               ich spüre,
               wie mein Herz zerbricht.

               Ich fühle die Sehnsucht,
                die Sehnsucht nach DIR!!!!

                Vergeblich, denn DU bist nicht hier.

               Ich bin allein
                und wünsche mir,
               DU würdest für immer bei mir sein.

               Die Hoffnung bleibt,
               die Sehnsucht steigt.

               Nur die LIEBE ist,
               was bleibt
                und das bis in alle EWIGKEIT!!!

                

          Grenze der Verzweiflung

               Ich habe dich so lieb
               dass ich nicht mehr weiß
               ob ich dich so lieb habe
               oder ob ich mich fürchte

               ob ich mich fürchte zu sehen
               was ohne dich
               von meinem Leben
                noch am Leben bliebe

               Wozu mich noch waschen
           wozu noch gesund werden wollen
               wozu noch neugierig sein
               wozu noch schreiben

               wozu noch helfen wollen
               wozu aus den Strähnen von Lügen
                und Greueln noch Wahrheit ausstrählen
               ohne dich

               Vielleicht doch weil es dich gibt
               und weil es noch Menschen
               wie du geben wird
               und das auch ohne mich

 

              





Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!